normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Entwicklung der Bücherei

Informationen zur Entwicklung der Bücherei

 

 


 

Die Bücherei des Marktes Nennslingen wurde im Jahre 1994 auf Betreiben des damaligen Bürgermeisters Karl Gloßner ins Leben gerufen. Am 17. November desselben Jahres konnte bereits der Ausleihbetrieb in einem Raum der Sparkasse Nennslingen aufgenommen werden. Da zu Beginn das Bücherangebot noch nicht so reichhaltig war, stellten die damalige Kreisbücherei Weißenburg und die Ergänzungsbücherei der Staatlichen Beratungsstelle für öffentliche Büchereien in Nürnberg einige hundert Bücher leihweise zur Verfügung.

 

 

 

 

             

 

 

Umstellung auf EDV

Acht Jahre lang wurde mit Hilfe von Buchkarten ausgeliehen. Im August 2002 konnte unter Bürgermeister Günter Obermeyer der Ausleihbetrieb auf EDV mit dem WinBIAP Bibliotheksprogramm von Datronic IT-Systeme GmbH umgestellt werden. Im Jahre 2003 wurde die EDV-Anlage auf 2 Arbeitsplätze erweitert. Die Bücherei hat zur Zeit einen Bestand von ca. 5000 Büchern. Sie leiht „Schöne Literatur" (Romane), Sachliteratur, Kinderliteratur und Hörbücher an die Leserinnen und Leser aus. Wie der Bestand so sind auch die Ausleihzahlen seit 1994 kontinuierlich angestiegen. Zuletzt konnten jährlich annähernd 5000 Bücher an die etwa 700 Mitglieder ausgegeben werden. Auch die Grund- und Mittelschule sowie der Kindergarten wurden und werden laufend mit Bibliotheksbüchern versorgt.

 

Antolin und Kooperationsvereinbarung

 

 

Durch die Zusammenarbeit mit der Schule und dem Kindergarten konnte das Online-Portal  „Antolin“ bekannt gemacht und die Motivation zum Lesen deutlich erweitert werden. Es bietet Quizfragen zu Kinder- und Jugendbüchern, die die Schüler/-innen online beantworten können. Außerdem fördert es die Schüler/-innen auf ihrem Weg zum eigenständigen Lesen und in der Entwicklung der eigenen Leseidentität. Im Jahre 2017 wurde durch eine Kooperationsvereinbarung mit der Grundschule Nennslingen die gegenseitige Zusammenarbeit noch gestärkt. Schule und Bibliothek sehen es gemeinsam als wichtige Aufgabe an, die Freude am Lesen bei Kindern zu wecken. Freude am Umgang mit Texten und Lesekompetenz sind Schlüssel für den Erfolg in der Schule. Bibliothek und Schule vereinbarten deshalb in diesem Bereich eine konstruktive Partnerschaft, die sowohl den pädagogischen Zielen der Schule wie auch den Interessen der Bibliothek an einer effektiven Zusammenarbeit entspricht.

 

Die neue Software: WinBiap  Light in Kombination mit einem Pflegevertrag

Zu Beginn des Jahres 2018 wurde die Hardware und Software der Bücherei erneuert. Die neue Software WinBiap Light in Kombination mit einem Pflegevertrag kann sich jederzeit den neuen Anforderungen, die an Büchereien gestellt werden, anpassen. 

 

 
Bayern vernetzt