Wertstoffhof

Wertstoffhof Nennslingen

 

Kostenlose Wertstoff-Annahme

Über 30 verschiedene Wertstoffe so wie haushaltstypischer Sperrmüll können hier kostenlos abgegeben werden.

 

Kostenlose Sperrmüll-Annahme

Zum Sperrmüll gehören sperrige, ausgediente und nicht mehr brauchbare Haushaltsgegenstände, die auch nach zumutbarer Zerkleinerung nicht in Ihre Mülltonne passen.

 

Nicht angenommen werden

Altreifen, Asbestzementplatten, Autobatterien, Altholz aus dem Außenbereich, Gartenabfälle, Nachtspeicheröfen, produktionsspezifische Abfälle aus Industrie und Gewerbe, Solar- und PV-Module, Sondermüll, Spritzmittelkanister.

Entsorgung siehe Abfall-ABC der Müllfibel.

 

 

Hinweise zur kostenpflichtige Annahme

 

Kostenpflichtig ist die Angabe von Restmüll. Kisten und Säcke voller "Kleinkram", der über Ihre Restmülltone entsorgt werden kann, gelten als Restmüll und nicht als Sperrmüll. Diese Abfälle werden nur gegen Gebühr angenommen.

 

Auch Abfälle aus Umbau- und Renovierungsmaßnahmen können kostenpflichtig in begrentzten Mengen im Wertstoffhof Nennslingen entsorgt werden.

 

Bauschutt (max. 1m³)                                                                               1,-€/Eimer bzw. 20,- €/m³

Bau- und Abbruchholz                                                                                                           15,- €/m³

(z.B.: Fußbodenleisten, Holz-Parkett, Innentüren, Paneelen, ...)

keine Fenster und Außentüren, keine Außenhölzer!*

Abfälle aus Bau-und Renovierungsmaßnahmen                                                             25,- €/m³

(z.B.: Tapetenrestem Teppichböden, Bodenbeläge, Gipskarton- und Heraklitplatten, ...)

Verschmutzte, nicht verwertbare Folien                                                                           25,- €/m³

Verschmutztes Styropor und sonstiges Dämmmaterial                                              12,- €/m³

Sonstige Abfälle (Restmüll)                                                      3,- €/Sack (ca. 50l) bzw. 25,- €/m³

 

* Im Außenbereich ist Holz für eine längere Haltbarkeit imprägniert und kann deshalb nicht über die Recyclinghöfe/Werstoffhöfe entsorgt werden (Altholz-Kategorie A IV). Folgender Entsorgungsfachbetrieb nimmt diese Abfälle an: Fa. Schutt-Karl (Pfraunfeld).

 

Aus Kapazitätsgründen können grundsätzlich nur kleinere Mengen (bis ca. 2 m³) abgegeben werden - größere Mengen entsorgen Sie direkt über Entsorgungsfirmen.

 

Wichtige Hinweise für eine reibungslosen Ablauf:

 

Weitere Informationen

 

Die Müllfibel des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen finden Sie unter:

http://www.landkreis-wug.de/umwelt/abfall-und-kreislaufwirtschaft/beratung/muellfibel/

 

Downloads zu Abfallberatung und Satzungen des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen:

http://www.landkreis-wug.de/umwelt/abfall-und-kreislaufwirtschaft/beratung/

 

Weitere Informationen:

http://www.abfallratgeber.bayern.de/privathaushalte/abfallvermeidung_wiederverwendung/index.htm